Trauerfloristik

Ein würdevoller, feierlicher Abschied von Verstorbenen ist zugleich Trost und Hoffnung für die Lebenden. Blumen sind seit Alters her bei Beerdigungen Zeichen der Trauer. Die geöffneten Kelche gelten als Zeichen für die Erlösung der Seele. Kränze, Gestecke, Sargschmuck und kleine Handsträuße sind Gesten der Zuneigung, des Gedenkens und des Abschieds.

In der Trauerfloristik ist der Kranz das wichtigste Werkstück und es gibt ihn in vielen Varianten. Durch seine Ringform ohne Anfang und Ende ist er das Symbol für Unendlichkeit. Als reiner Blütenkranz wirkt er sehr frisch und freundlich, als Kranz mit einem Blumenbukett als Kopfschmuck ist seine Anmutung eher feierlich. Trauergestecke und besteckte Blumenkissen sind je nach Aufwand häufig eine günstigere Alternative zu Kränzen. Grundsätzlich ist die Wahl der Trauerfloristik eine Frage der individuellen Vorlieben. Die persönliche Auswahl von Blumenarten, Farben und Formen ist ein aktiver Teil der Trauerarbeit. Das Bewusstsein, die Lieblingsblumen ausgesucht zu haben, spendet zumindest ein klein wenig Trost. Trauerschleifen stehen mittlerweile in vielen Farben und Breiten zur Verfügung und können so jeder Art von Trauerfloristik angepasst werden.

Auch für Anlässe des persönlichen Gedenkens, wie Geburtstag, Todestag oder Hochzeitstag gibt es individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der kleinen blumigen Gesten.

Unsere Floristinnen beraten Sie gerne.

    Sargschmuck    Sargschmuck1    Sargdeko                                                                                                                                                                                                                 

Schale

Gesteck